Das richtige Licht

Sechs Tipps, um Ihr Zuhause ins beste Licht zu rücken

Das Potenzial von Licht richtig ausschöpfen

Optionen offenhalten

Planen Sie bei einem Neubau unbedingt genügend Steckdosen ein. So halten Sie sich lichttechnisch alle Möglichkeiten offen.

Der richtige Mix machts

Ob warmes oder kaltes Licht, direkt oder indirekt abstrahlend, LED oder Neonröhre – unsere Ansprüche an die Beleuchtung sind verschieden. Setzen Sie deshalb auf unterschiedliche Leuchtmittel mit verschiedenen Stärken und Lichtfarben.

Spannende Abwechslung

Ein gleichmässig ausgeleuchteter Raum ohne Schatten kann schnell langweilig oder sogar ungemütlich wirken. Schaffen Sie deshalb Lichtinseln, aber auch schwächer beleuchtete Zonen. Das erzeugt eine abwechslungsreiche Stimmung.

Spot on!

Unterbrechen Sie die Alltagsbeleuchtung, indem Sie gezielt Lichtakzente setzen. Richten Sie einen Lichtkegel auf einzelne Gegenstände, die Sie besonders betonen möchten.

Abgeschirmte Leuchtmittel

Eine «nackte» Glühbirne ist nicht nur unschön anzusehen, sie kann auch richtig störend sein. Achten Sie deshalb beim Kauf darauf, dass das Leuchtmittel abgeschirmt ist.

Intelligente Lichtschaltung

Haben Sie auch schon mal nachts den Lichtschalter gesucht oder sind auf der dunklen Kellertreppe gestolpert? Mit Bewegungsmeldern in Kombination mit Flurlicht können Sie Unfälle verhindern.

 

Wohnen wird intuitiv

Auch Trends setzen eine gewissenhafte Planung voraus

Jetzt lesen

Alle News und Tipps bequem nach Hause mit unserem Newsletter:

Abonnieren Sie sich jetzt.

Persönliche Beratung in Ihrer Nähe.

oder